Jeder Mensch trägt in sich eine ureigene Essenz, eine Ursprungsenergie – letztendlich das, was diesen einzigartigen Menschen ausmacht. Lassen wir diese Kraft, die unserem Wesenskern entspringt, zu und leben aus ihr heraus, so sind wir im Fluss. Dies ist aus meiner Sicht der Schlüssel zu einem erfüllten Leben, das von Freude und Glück, Zufriedenheit und Erfüllung, und von wahrer Gesundheit bestimmt ist. Die Basis ist eine echte und beständige Verbindung von Körper, Geist und Seele.

Folgen wir unserer inneren Stimme, der uns innewohnenden Wahrheit, so wissen wir ganz genau, wer wir sind, was wir wollen und handeln danach. Unsere Energie kann ungestört fließen, wir sind präsent, fühlen uns wohl und erfahren ein selbstbestimmtes Leben geprägt von Lebendigkeit und Lebenslust.



…ist es aus meiner Sicht unabdingbar, den Dingen auf den Grund zu gehen. Wahre Heilung geschieht immer von innen heraus. Wer diesen Weg gehen möchte, muss sich auf die Suche nach den tieferen Ursachen für seine Symptome begeben. Die Ursache jeder Erkrankung ist letztlich in einem gestörten Energiefluss zu finden. Dies kann sich zeigen in gestörter Durchblutung, flacher Atmung, venösem Rückstau, in Spannungsmustern, von muskulärer Verhärtung, struktureller Überlastung, organischen Veränderungen bis hin zu geistiger Verkrampfung, psychischen Zwängen, Süchten…

Je nach Konstitution, Sensitivität und den jeweiligen Lebensumständen zeigen sich Warnsignale mal frühzeitiger, bei manchen Menschen erst nach längerer Zeit. Der menschliche Organismus ist ein Wunderwerk und vieles kann kompensiert werden. Bleibt die eigentliche Ursache für eine Symptomatik jedoch bestehen, genügen an einem gewissen Punkt oft schon kleinste Belastungen physischer, psychischer oder ernährungsphysiologischer Art um „das Fass zum Überlaufen zu bringen“.

AUf der Suche nach wahrer Heilung 

Mein Verständnis der medizinischen Zusammenhänge

Arbeitsgrundlagen

körperliche symptome, Blockaden, Schmerzen

Der Wechsel von Anspannung und Entspannung im menschlichen Körper ist ein ganz natürlicher Prozess. Hält der Zustand der Anspannung über einen längeren Zeitraum an – beispielsweise durch Stress im Arbeitsalltag, durch Leistungssport, durch Konflikte im Familienleben, in Beziehungen, Verlusterfahrungen – letztlich unwillkürlich durch unterdrückte Empfindungen – so kann es in der Folge zu körperlichen Beschwerden kommen.
Denn verfestigt sich die Anspannung im Körper, so werden die Zellen nicht mit ausreichend Energie, Nährstoffen etc. versorgt und können ihrer Funktion nicht mehr reibungslos nachgehen. Geschieht dies über Jahre hinweg, entstehen oftmals physische Symptome und in Folge möglicherweise komplexere Störungen.

weiter

Der Wechsel von Anspannung und Entspannung im menschlichen Körper ist ein ganz natürlicher Prozess. Hält der Zustand der Anspannung über einen längeren Zeitraum an – beispielsweise im Leistungssport, durch Stress im Arbeitsalltag, Konflikte im Familienleben, in Beziehungen, Verlusterfahrungen – letztlich unwillkürlich durch unterdrückte Empfindungen – so kann es in der Folge zu körperlichen Beschwerden kommen.
Denn verfestigt sich die Anspannung im Körper, so werden die Zellen nicht mit ausreichend Energie, Nährstoffen etc. versorgt und können ihrer Funktion nicht mehr reibungslos nachgehen. Geschieht dies über Jahre hinweg, entstehen oftmals physische Symptome und in Folge möglicherweise komplexere Störungen.

Der tief verankerte Halt fehlt und damit auch das Vertrauen in sich selbst und das eigene Leben. Die ureigene Kraft bleibt größtenteils ungenutzt und der Mensch kann sich selbst nicht tragen.

Er verliert sich immer mehr, verliert den Kontakt zu sich selbst. Aus einem Sicherheitsbedürfnis heraus, dem Wunsch nach Halt (im Außen) besteht die Gefahr, Dinge zu tun, die einem nicht entsprechen. 

Diese Verdrängung und letztlich Missachtung der eigenen tiefen Bedürfnisse, Gefühle und Empfindungen führt zu einem gestörten Energiefluss - denn jedes Gefühl ist mit einem bestimmten Spannungszustand im Körper verbunden.

Wenn dieses Gefühl nicht gefühlt wird, bleibt zugleich der spezifische Spannungszustand in unserem Körper zurück und die Beeinträchtigung des Körpers nimmt zu. 

Wenn Fühlen, Denken und Handeln nicht im Einklang stehen, agiert man gegen sich selbst, gegen seine menschliche Würde – in letzter Konsequenz gegen seine eigene Existenz. Die emotional-physische Abgeschnittenheit der Basisbereiche (Becken, Beine, Füße - in denen unsere Existenz sitzt) verhindert, dass Kraft und Schöpferenergie gelebt werden. Geschieht dies über Jahre hinweg, können physische und psychische Symptome, letztlich auch ernsthafte Erkrankungen entstehen.


Aufgrund von emotionalen Wunden und inneren Verletzungen, die vermutlich jeder Mensch zu einem Zeitpunkt mehr oder weniger ausgeprägt erfahren hat, trennt er sich von seiner Ursprungsenergie ab. Wir alle haben Konditionierungen und Prägungen durch Erziehung, Schule, Religion, Sport, Kultur etc. erhalten. Wird dadurch unsere ureigene Essenz, das was uns ausmacht, beeinflusst, unterminiert oder unterdrückt, entfernen wir uns immer weiter von unserem ursprünglichen Naturell. Wir verlieren das Gefühl für uns.

Fehlt die Verbindung zwischen Seele, den wahren Empfindungen und dem ganz irdischen, menschlichen Dasein, der Physis, so werden falsche Entscheidungen getroffen. Man achtet nicht gut auf sich, man sorgt nicht gut für sich (ungesunde Lebensgewohnheiten, nicht zuträgliche Ernährungsgewohnheiten, zu wenig/zu viel Bewegung und Aktivität, zu wenig/zu viel Ruhe, Süchte, Kontakt mit Menschen, die einem nicht gut tun etc.).

Wenn wir abgetrennt sind von der Eigenliebe und unserem tiefen, inneren Wissen, sind wir zugleich abhängig von den Meinungen und Wünschen anderer.

Lebt man aus übernommenen Vorstellungen und Konditionierungen heraus oder agiert aus emotionalen Wunden, dann lässt sich der Mensch von äußeren Gegebenheiten leiten – und wird dadurch möglicherweise fehlgeleitet.

Innere Führung vs. Fehlleitung durch Fremdbestimmung und VorsTellungen

Warum werden Gefühle unterdrückt?

Was ist zu tun?

Der erste Schritt ist das Aufspüren der verdrängten Gefühle und ungelösten oder nicht wahrgenommenen Empfindungen, die sich im Körper manifestiert haben. Gelingt es, diese Gefühle ins Bewusstsein zu holen und sie „ganz schlicht und einfach“ im Körper bewusst zu fühlen, können sich festsitzende Widerstände lösen und Blockaden weichen. Denn dann kann die Lebensenergie (im Chinesischen das „Qi“, in Sanskrit „Prana“, im Japanischen „Ki“, im tibetischen „Lung“, im Polynesischen „Mana“…) ungehindert fließen und die Zellen werden ausreichend versorgt – mit allem, was es zum Leben braucht: Sauerstoff und Nährstoffe, Enzyme und Mineralien etc.
Alle Abfallprodukte, Giftstoffe, Schlacken können abtransportiert werden. Die Ver- und Entsorgung ist gewährleistet, so wird der Körper wieder in die Lage versetzt, zum Teil jahrelang festsitzende Verkrampfungen und Anspannungen zu lösen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

weiter

Mir ist es wichtig zum Ausdruck zu bringen, dass ich die schulmedizinischen Errungenschaften und Fortschritte nicht missen möchte und diese in keinster Weise kategorisch ablehne. Meinem Wunsch nach wahrer Heilung im Inneren wurden sie jedoch nicht vollständig gerecht. Dennoch können beispielsweise invasive Eingriffe nötig sein oder auch Arzneimittel zum Einsatz kommen dürfen.
Sofern nötig, verweise ich selbstverständlich auf die Schulmedizin oder auf Kollegen, die komplementär medizinisch arbeiten.
Sich begleitend auch den psycho-emotionalen Ursachen der Erkrankung zu widmen, ist für mich logische Konsequenz meiner Erfahrungen. Dies birgt die Chance auf überraschend neue Perspektiven und Betrachtungsweisen einer Erkrankung und führt manchmal zu ganz neuen und innovativen Behandlungsansätzen.
Gerne berate ich Sie während akuter Symptome oder im Rahmen chronischer Erkrankungen. Für die individuelle, spezifische Behandlung arbeite ich je nach Wunsch und Indikation mit Elementen aus den Bereichen des ganzheitlichen Coachings, der Osteopathie, der körpertherapeutischen Arbeit oder des Yogas.

Genau hier setzt auch die Osteopathie an – den Fokus auf das Leben zu richten, das Lebendige im Menschen, die Vitalität, die Schöpfung, die gesunden Strukturen, das Potential.
Hindurchzugehen durch innere Blockaden, seien sie physisch, psychisch, emotional oder energetisch, erfordert Mut, Willen und Hingabe an das Leben. Aber es lohnt sich. Denn gelingt es diese Blockaden Stück für Stück zu lösen, kommen die ureigenen Potentiale und Begabungen zum Vorschein und der Mensch kann sich in voller Blüte entfalten und wirken, wie es seinem Wesen entspricht.
Diese Herangehensweise an das Thema Gesundheit und Krankheit birgt die Chance auf ganzheitliche Entwicklung und hat das Potential, einen wichtigen Beitrag zur Reifung der eigenen Persönlichkeit zu leisten. Stark unterstützend ist es die wahre Entstehung von Krankheit zu verstehen oder zu erahnen, um daraus Vertrauen zu schöpfen für den eigenen Weg. Ein tiefes Einlassen auf diesen Prozess kann schlussendlich alte Spannungsmuster lösen und ermöglicht dem Klienten, eigenständig und selbstwirksam weitere Schritte zu gehen, um seine Gesunderhaltung herbeizuführen.

Fokus auf das Lebendige

Ansatz

Mir ist es wichtig zum Ausdruck zu bringen, dass ich die schulmedizinischen Errungenschaften und Fortschritte nicht missen möchte und diese in keinster Weise kategorisch ablehne. Meinem Wunsch nach wahrer Heilung im Inneren wurden sie jedoch nicht vollständig gerecht. Dennoch können beispielsweise invasive Eingriffe nötig sein oder auch Arzneimittel zum Einsatz kommen dürfen.
Sofern nötig, verweise ich selbstverständlich auf die Schulmedizin oder auf Kollegen, die komplementär medizinisch arbeiten.
Sich begleitend auch den psycho-emotionalen Ursachen der Erkrankung zu widmen, ist für mich logische Konsequenz meiner Erfahrungen. Dies birgt die Chance auf überraschend neue Perspektiven und Betrachtungsweisen einer Erkrankung und führt manchmal zu neuen, innovativen Behandlungsansätzen.
Gerne berate ich Sie während akuter Symptome oder im Rahmen chronischer Erkrankungen. Für die individuelle, spezifische Behandlung arbeite ich je nach Wunsch und Indikation mit Elementen aus den Bereichen der Osteopathie, des ganzheitlichen Coachings, der körpertherapeutischen Arbeit oder des Yogas.

Genau hier setzt auch die Osteopathie an – den Fokus auf das Leben zu richten, das Lebendige im Menschen, die Vitalität, die Schöpfung, die gesunden Strukturen, das Potential.
Hindurchzugehen durch innere Blockaden, seien sie physisch, psychisch, emotional oder energetisch, erfordert Mut, Willen und Hingabe an das Leben. Aber es lohnt sich. Denn gelingt es diese Blockaden Stück für Stück zu lösen, kommen die ureigenen Potentiale und Begabungen zum Vorschein und der Mensch kann sich entfalten und wirken, wie es seinem Wesen entspricht.

Diese Herangehensweise an das Thema Gesundheit und Krankheit birgt die Chance auf ganzheitliche Entwicklung und hat das Potential, einen wichtigen Beitrag zur Reifung der eigenen Persönlichkeit zu leisten. Stark unterstützend ist es die wahre Entstehung von Krankheit zu verstehen oder zu erahnen, um daraus Vertrauen zu schöpfen für den eigenen Weg. Ein tiefes Einlassen auf diesen Prozess kann schlussendlich alte Spannungsmuster lösen und ermöglicht eigenständig und selbstwirksam weitere Schritte zu gehen, um eine Gesunderhaltung herbeizuführen.

Fokus auf das Lebendige

Ansatz

zu den Angeboten